Rena K. Wendell

Andere Sicht

Von Shakespeare müsst ich stehlen,
seine Worte, seine wohldurchdachte Wahl.
Doch stehl ich nicht, und so sind meine schal
und unbeholfen ist mein Wählen.
Du bemerkst der Zeilen Ungeschick -
und liest mit liebevollem Blick.

Wenn doch Rembrandts Hand
die meine führte, dich zu bilden!
Nur dann bewegte ich mich in Gefilden,
die mehr verkünden als nur dein Gewand.
Du lobst mein wirres Farbenkraut
und sagst, du hättest Schönres nie geschaut.

Warum kann es nicht Mozart sein
der mir die Noten für dich schrieb!
Er geizte feixend und so blieb
ich mit meinem Mangelwerk allein.
In seinem Missklang freut dich, was mich führt
und mich, dass meine Absicht dich berührt.

Impressum

Die Internetseite www.renakwendell.de wird von Rena K. Wendell betrieben in Vertretung durch:

Karin Zick
Klenzestr. 75
80469 München

Fon: 089/20 23 28 62
Mail: rkw (at) renakwendell.de
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.